beeurope.de Home
Impressum |   

Erfahrungsberichte von Teilnehmer/innen

Babette Kerst: If you stop learning, you stop growing.

Name: Babette Kerst

Alter: 21 Jahre

Ausbildung: centrotherm photovoltaics AG, Industriekauffrau

Auslandspraktikum: London, England vom 03.04. – 30.04.2016


Am 03.04. wurde es Ernst und der Flieger nach London Heathrow hob in Stuttgart ab. Dort angekommen, hat ein Bus unsere Gruppe von 14 Praktikanten abgeholt und nach Catford/London gebracht, wo unsere Gastfamilien uns abgeholt und in unser Zuhause auf Zeit gefahren haben.

In der ersten Woche geht es Tagsüber, zum Upper Intermediate Englisch Kurs, an die Sprachschule. Täglich Englisch Unterricht von 9:00 bis 16:30 sind schon ziemlich anstrengend, jedoch hat man trotzdem noch genug Energie um danach London zu erkunden und den Charme zu der Stadt zu fühlen und das Großstadtfeeling zu erleben.

Dank Travelcards ist man auch mobil und kann jedes öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Mit Zug, Bus, Underground und Overground haben wir jedes unserer Ziele erreicht, auch wenn ich zugegebenermaßen in der ersten Woche dreimal „lost in London“ war. Selbst das ist aber kein Problem, da alle Londoner sehr hilfsbereit waren. Die Angaben meiner Gast-Mutter hatten sich damit bestätigt, denn sie hat mir gleich auf der ersten Autofahrt gesagt: „If they look nice, they are nice!“.

In der zweiten Woche ging es dann richtig los. Das Praktikum in einem in Londoner Betrieb begann. Dabei habe ich mitbekommen wie so ein Arbeitstag in einem englischen Büro abläuft. Große Unterschiede gab es allerdings keine. Natürlich gab es am Anfang die ein oder andere Angelegenheit mit der man erst klar kommen musste, z.B. verschreibt man sich sehr oft, da die Tastatur natürlich anders aufgebaut ist und an das schnelle gesprochene Englisch muss man sich auch erst gewöhnen. Doch die Kollegen waren nett und hilfsbereit und bei Problemen konnte man immer an seinen Placement Officer von der Twin Group wenden. Das war die Sprachschule, die uns in Zusammenarbeit mit Go for europe, unterstützt hat. Was sich nicht groß geändert hat waren unsere Nachmittagsaktivitäten. Sobald ich aus dem Büro raus war habe ich gleich eine Freundin angerufen und wir haben London erkundet. In den ersten zwei Wochen natürlich hauptsächlich die typischen Touristenattraktionen, wie eine Fahrt auf dem London Eye, der Dungeon und eine Pubtour durch SOHO.

Später und am Wochenende haben wir viel Zeit damit verbracht einfach durch London zu laufen und haben auch viele kleine Cafés, Pubs und Läden entdeckt, die man in einem Urlaub einfach übersehen würde. Ein Must-See, speziell auch für mich, war die 7-stündige Tour durch die Warner-Brother Studios, in denen große Teile der Harry Potter Filme gedreht wurden. Echte Requisiten und Sets können dort nicht lang genug bestaunt werden. So gern wir auch in der großen Stadt waren, mussten wir mal für einen Tag raus und sind kurzerhand nach Brighton gefahren. Haben am Pier gegessen, sind mit Fahrgeschäften gefahren und haben einfach das wunderschöne Wetter am Meer genossen.

Mein persönliches Fazit:
Vier Wochen in London kann ich definitiv zu meinen besten und schönsten Erfahrungen zählen. Man lebt sich schnell ein und fühlt sich nach einer Woche schon heimisch und wie ein Teil dieser großen Stadt. Der Kulturschock war erst ziemlich groß, gerade wenn man vom Land kommt wie ich, aber London hat mir die Großstadt schmackhaft gemacht. Trotz Heimweh kam am letzten Tag beim Kofferpacken die große Wehmut, die die Freude über die Heimreise etwas gedämpft hat. Diese Stadt und die Erfahrungen, bleiben im Gedächtnis – und zwar für lange Zeit.

Informationen anfordern

Zurück



AKTUELL

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Ausgezeichnete Qualität

Seit 2009 stellt Go.for.europe mit seinen Teilprojekten BeEurope, EuroTrainee und EuroSkill-plus regelmäßig Förderanträge (Leonardo da Vinci / Erasmus+) bei der NA beim BIBB. Diese wurden bisher mit "gut" oder "in ausgezeichneter Qualität" bewertet. Sowohl die Qualität der Projektanträge als auch das erfolgreiche Projektmanagement der bisher durchgeführten Projekte bestätigen den Erfolg von Go.for.europe.


BBQ Berufliche Bildung gGmbH, Stuttgarter Straße 9-11, 70469 Stuttgart | 
BWHT, Heilbronner Straße 43, 70191 Stuttgart | 
BWIHK c/o IHK Hochrhein-Bodensee, Reichenaustraße 21, 78467 Konstanz | Südwestmetall, Löffelstraße 22-24, 70597 Stuttgart | Impressum