beeurope.de Home
Impressum |   

Erfahrungsberichte von Teilnehmer/innen

Ciydem Asik: Nothing will come to you if you don´t go for it! - It takes just a step to achieve your goals!

Name:
Ciydem Asik

Ausbildungsberuf:
Bauzeichnerin, Architektur Gothe in Malsburg im 2. Lehrjahr

Auslandspraktikum in:
Torquay, England vom 09.10.2016 bis 05.11.2016

Ich hatte sehr viel Glück! Nachdem ich meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben hatte, war ich so glücklich. Ich habe immer zu mir selber gesagt: noch besser hätte es nicht sein können; aber doch es ging noch besser. Mein Chef hat mich gefragt, ob ich Interesse hätte, ein Auslandspraktikum zu machen. Ich habe nicht geglaubt, dass einer meiner größten Träume vielleicht wahr werden könnte. Das war eine große Chance im beginnenden Berufleben.

An dem Tag an dem ich die Unterlagen weggeschickt habe, hatte ich ehrlich gesagt keine Hoffnung, da sie nur 10 Plätze hatten und es bestimmt bessere Kandidaten als mich gab. Dann fing das lange Warten an.

Ich hatte eine Zusage bekommen. Sabine hatte mich angerufen und mich gefragt ob ich es machen würde, wenn ich das einzige Mädchen wäre. Nachdem ich mit meinen Eltern gesprochen habe war meine Antwort Ja. Nach dieser Antwort war es klar: mein größter Traum war gleichzeitig auch mein größter Schritt im Leben wovor ich Angst hatte. In der Planungsphase wurde meine Gastfamilie 3-mal geändert. Das machte mich noch nervöser. Schaff ich das? Ich alleine ohne meine Familie/ Freunde, ein anderes Land mit seinen Kulturen und Sitten? Was ist, wenn ich es mit der Sprache  nicht Schaffe? Wie ist meine Gastfamilie? Was ist, wenn ich mich mit den Jungs nicht verstehe? Ob das Büro zu meinem Beruf passt?

Sabine hatte gesagt, dass wir viel Mut haben an so einem Projekt teilzunehmen. Nun stand ich am Flughafen. Es gab kein Zurück mehr. Mein größter Traum wartete auf mich. Zeit Abschied zu nehmen.  Es ging so schnell. Schon war ich in London, dann in Torquay bei meiner Gastfamilie. Alles halb so schlimm wie gedacht. Es hätte nicht besser sein können. Ich hatte ein eigenes Zimmer, ein Bad, eine super nette Gastfamilie von der ich herzlich aufgenommen wurde. All die Fragen in meinem Kopf waren umsonst.

In der ersten Woche hatten wir Sprachkurs, was wir gut fanden, da wir uns in dieser einen Woche einleben konnten. Der Sprachkurs sollte uns auf die Praktika und den Alltag vorbereiten. Wir hatten sehr unterschiedliche Themen wie z.B.: Politik, Wirtschaft, aber auch eine Simulation vom ersten Gespräch mit dem Chef. Der Unterricht ging nicht den ganzen Tag, so dass wir die Zeit am Nachmittag gestalten konnten wie wir wollten. Am ersten Tag sind wir aufs Riesenrad und natürlich das wichtigste für die Jungs ins Pub.

Die nächsten 3 Wochen wurden wir in Betriebe aufgeteilt, passend zu unserer Ausbildung. Mein Praktikumsplatz war bei MJS Planning& Design in Teignmouth. Ich durfte in diesem Zeitraum Projekte und Details mit Archicad in 3D erstellen. Ich durfte auch mit zur einem Kunden und dort habe ich zum ersten Mal eine Ansicht von Hand gezeichnet. Ich habe viel Technisches Englisch gelernt. In dieser Zeit habe ich beobachtet, wie unterschiedlich jedes Land baut.

In diesem 1 Monat haben wir einiges erlebt und gelernt. Es gab verschiedene Veranstaltungen, die jeden Dienstag und Donnerstag von TTPL angeboten wurden. Dort lernten wir noch Teilnehmer aus anderen Ländern kennen. Ein Treffen bei Spinning Wheel in Paignton, ein Kulturtrip nach Bristol, eine Halloween Party und ein Afternoon Tea, von allem war etwas da. So bekamen wir auch viel von der englischen Kultur mit.

Ansonsten konnten wir unsere Tage selber gestalten. Wir als Gruppe haben zusammen viel Zeit verbracht, ob am Montag Karaoke Abend in Paignton oder ein paar Tage in London, wo wir die Stadt unsicher machten mit den Fahrrädern. Es ist in eurer Hand ob ihr Spaß habt oder nicht.

Mein Fazit:
Angst ist immer gut. Dadurch wird man vorsichtiger, aber man sollte es wagen etwas Neues zu versuchen. Man wächst mit seiner Angst und mit seiner Aufgabe. Ich bin so froh, dass ich den Schritt gewagt habe, ein Auslandspraktikum zu machen. Ich habe mehr gewonnen im Leben. Durch mein Auslandspraktikum bin ich selbstsicherer geworden, habe gelernt Wert zu schätzen, was ich habe und ich habe es geschafft! Und wenn nötig, werde ich es wieder schaffen ohne diese Bedenken.

Informationen anfordern

Zurück



AKTUELL

Besuchen Sie uns auch auf facebook

Ausgezeichnete Qualität

Seit 2009 stellt Go.for.europe mit seinen Teilprojekten BeEurope, EuroTrainee und EuroSkill-plus regelmäßig Förderanträge (Leonardo da Vinci / Erasmus+) bei der NA beim BIBB. Diese wurden bisher mit "gut" oder "in ausgezeichneter Qualität" bewertet. Sowohl die Qualität der Projektanträge als auch das erfolgreiche Projektmanagement der bisher durchgeführten Projekte bestätigen den Erfolg von Go.for.europe.


BBQ gGmbH, Stuttgarter Straße 9-11, 70469 Stuttgart | 
BWHT, Heilbronner Straße 43, 70191 Stuttgart | 
BWIHK c/o IHK Hochrhein-Bodensee, Reichenaustraße 21, 78467 Konstanz | Südwestmetall, Löffelstraße 22-24, 70597 Stuttgart | Impressum